Alternative zu operativen Liftings

Die Gesichtskonturen werden durch gezielte, großflächige Volumengabe korrigiert und angehoben, gleichzeitig wird durch die innovative Behandlungsmethode mit der stumpfen Kanüle die Kollagen- und die Hyaluronproduktion angeregt.

Gleiten statt stechen | Vorteile der Injektion mit der stumpfen Kanüle
Bei der Injektion mit der stumpfen Kanüle werden die Strukturen so geschont, dass Hämatome (blaue Flecken), Rötungen oder Schwellungen kaum mehr auftreten. In der Regel ist man am selben Abend schon wieder „gesellschaftsfähig“. Lediglich ein leichtes Druckgefühl kann wenige Stunden oder Tage anhalten.

Wie läuft die Behandlung des sanften Liftings ab?
Nach einer ausführlichen Beratung und Analyse wird das Behandlungsareal festgelegt. Bei besonders schmerzempfindlichen Patienten kann eine schmerzstillende Salbe aufgetragen werden. Mit einer feinen Kanüle wird dann ein Zugang gelegt. Anschließend gleitet die abgerundete Kanüle sanft durch die Bindegewebsstrukturen ohne diese zu verletzen. Dieses Gleiten ist weitestgehend schmerzfrei. Zarte Nervenbahnen und Gefäße werden sanft zur Seite geschoben und nicht verletzt. Das zu behandelnde Areal ist jetzt vorbereitet für die nun folgende Abgabe der entsprechenden Hyaluronsäure.

Die Haut wird sofort sichtbar gestrafft, Fältchen oder Falten aufgefüllt, gleichzeitig erhält der Teint seinen jugendlichen Schimmer zurück. Dank der innovativen Kanülentechnik ist diese Behandlung weitestgehend nebenwirkungsarm. Nach der Behandlung ist man in der Regel am selben Abend wieder gesellschaftsfähig“. Die Behandlung dauert insgesamt ca. 30 Minuten.

Man spricht bereits von einem Individual Face Lift während der Mittagspause!

Kosten:
1ml vernetztes Hyalurongel € 249,-